Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

Auf dem Lebens- und Entwicklungsweg unserer Kinder führen manchmal besondere Erlebnisse/Konflikte im familiären Umfeld oder auch in der Schule zu emotionalen und verhaltensmäßigen Problemen. Belastende Symptome können u.a. sein:

  • Ängste
  • Depressionen
  • Aggressionen
  • Mobbing
  • Einnässen
  • Esstörungen
  • Schulprobleme und –verweigerung
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Psychosomatische Beschwerden

Diese belastenden Erlebnisse und Erfahrungen können sich physisch und/oder psychisch auf die Entwicklung eines Kindes und somit auch auf die Verhaltens- und Leistungsfähigkeit im sozialen Umfeld auswirken. Die Kinder können daraufhin Symptome entwickeln als „Notrufe“ an die soziale Umgebung. Wenn das „seelische Problem“ sich nicht alleine lösen lässt, ist eine Psychotherapie für Kinder und Jugendliche ratsam. Wichtig ist hierbei die Zusammenarbeit mit den Eltern (Bezugspersonen) ggf. auch mit der Schule, denn die Probleme entstehen häufig in den Lebensbereichen der Kinder wie Familie, Freunde und Schule.