Ziele der Lerntherapie

Mit pädagogischen und psychotherapeutischen Mitteln verfolgt eine Lerntherapie das Ziel, die Lernfähigkeit und Lernbereitschaft z.B. der entmutigten Schüler zu fördern. Dies ist besonders wichtig, wenn ein Schüler bereits wegen seiner vielen Misserfolge das Vertrauen in seine Leistungsfähigkeit und sein Selbstwertgefühl verloren hat. Die ganzheitlichen Fördermaßnahmen einer integrativen Lerntherapie bewirken, dass eine positive Lernstruktur wieder hergestellt wird. Ziele sind u.a. dabei

  1. das Selbstwertgefühl und die emotionale Situation des Schülers zu stärken
  2. den Lernprozess und die Entstehung bzw. Erhaltung einer positiven Lernstruktur mit individuell passenden Lernstrategien und Lernzielen zu erfassen
  3. die Bearbeitung realer Konflikte und konflikthafter Erwartungen zwischen dem Schüler und seinen Eltern, Lehrern, Geschwistern sowie auch Mitschülern

Die Lerntherapie basiert auf einer ausführlichen Diagnostik der Lernstruktur mit der entsprechenden Planung der Therapieziele, deren Durchführung in der Lerntherapie und die Dokumentation der Entwicklung.

Zurück zur Lerntherapie